Diese Seite drucken

Nachrichten

23. Januar 2014

Staatssekretär Bernd Siebler in Saal


Mittelschule ist besser als ihr Ruf. Teugner Grundschule bekommt wieder eigenen Rektor.


Die CSU Ortsverbände Saal und Teugn haben zum Gespräch mit dem Staatssekretär für Kultus Herr Bernd Siebler geladen. Unter den vielen Zuhörern im gut gefüllten Saal der "Alten Liebe" in Saal waren auch die Schulrätin Frau Meier und eine ganze Reihe von Leheren. Für die Mittel- und Grundschule Saal war deren Rektor Herr Köppel gekommen, für die Grundschule Teugn die Rektorin Frau Brummer. Auch Elternbeirat, Gemeinderäte, Bürgermeister, Eltern, Schüler und Wirtschaftsvertreter sorgten für eine rege Beteiligung an der Diskussion mit Herrn Siebler.

Mehrfach wurde dabei auf die wichtige Rolle der Mittelschulen, speziell der Saaler Mittelschule eingegangen. Diese sind weit besser als ihr Ruf. "Das Land braucht nicht nur Abiturienten und Akademiker sondern auch Handwerker", so der Tenor.

Für die Grundschule Teugn wurde im Dezember die Rektorenstelle neu ausgeschrieben und wird damit wohl zum Beginn des neuen Schuljahres besetzt. Laut Schulrätin Frau Meier wird es für die Teugner ABC-Schützen ab September 2014 wiederum eine eigene Klasse geben, wenn mindestens 13 Kinder die 1. Klasse besuchen. Sind es weniger, wird es zu jahrgangskombinierten Klassen kommen. Nachdem es immer zu Zu- oder Wegzug, Gastschulanträgen, Zurückstellungen oder Wiederholern kommen kann, wird die genaue Schülerzahl aber erst im August oder gar Anfang September feststehen. In jedem Fall wird es knapp werden.