Termine

Aktuelles

4. Mai 2015

Martin Neumeyer ist erneut nahezu einstimmig für zwei Jahre als Kreisvorsitzender gewählt.

22. April 2015

Das Baugebiet an der Talstraße wird derzeit heiß diskutiert. Wir glauben, dass es richtig ist, die Bauleitplanung voran zu treiben.

Diese Seite drucken

3. Förderung der Lebensqualität

3.1.    Umgestaltung Löschweiher

Sofern das geplante Baugebiet „Talstraße“ umgesetzt werden kann, wird wegen dem dann nötigen Ausbau der Trinkwasserversorgung der Löschweiher in seiner bisherigen Funktion nicht mehr nötig sein.

An Stelle des zerfallenden Löschweihers soll ein Dorfweiher mit Bademöglichkeit, Bänken und Bäumen entstehen. 

3.2.    Grüngutentsorgung

Durch die Neuvergabe der Grüngutentsorgung durch den Landkreis Kelheim, die an die Firma Demmel aus Wolnzach gegangen ist, ist die kostenlose Entsorgung von Grüngutkleinmengen bei der Firma Blümel in Thronhofen ab 2014 nicht mehr möglich. Eine Entsorgung über den Teugner Wertstoffhof ist wegen Größe und Öffnungszeiten nicht sinnvoll.

Wir setzen uns für eine unkomplizierte und für Teugner Bürger kostenlose Lösung ein, die ähnlich wie bisher funktioniert.

3.3.    Zusätzliches Bauhofpersonal

Die Aufgaben des Bauhofs wachsen ständig. Eine wachsende Bevölkerung mit mehr Straßen führt unmittelbar zu einem Mehr an Aufgaben etwa beim Winterdienst und der Pflege von Sträuchern und gemeindlichen Anlagen. Dies hat bereits dazu geführt, dass in letzter Zeit einige Arbeiten nicht wie geplant umgesetzt werden konnten oder von Dritten erledigt werden mussten.

Für die Bewältigug der Aufgaben des Bauhofs ist eine zusätzliche Kraft notwendig. Einige Aufgaben könnten somit zügiger und gezielter erledigt werden. Viele Arbeiten müssen zudem arbeitsrechtlich zu zweit durchgeführt werden. (z.B. Bereitschaft für Winterdienst)

Der Bauhof benötigt zusätzliche Unterstellmöglichkeiten für Sommer- bzw. Wintergerätschaften. Hierfür möchten wir mittelfristig entsprechenden Platz schaffen. Gerade bei den vielfältigen Aufgaben des Bauhofs darf nicht allzusehr gespart werden, um Schäden und Unfällen vorzubeugen (z.B. Streusalz).

3.4.    Hochwasserschutz

Im Bezug auf das Hochwasser und dessen Schäden, wird derzeit ein Hochwasserkonzept erarbeitet.

Aus diesen Erkenntnissen und Gesprächen mit den betroffenen Bürgern und Landwirten werden wir Maßnahmen zur wesentlichen Verbesserung der Wassersituation bei Starkregenfällen ableiten und zügig umsetzen.

3.5.    Feuerwehr

Die Feuerwehr Teugn ist, gemessen an der Zahl der aktiven Feuerdienstleistenden die drittgrößte Wehr im Landkreis Kelheim. Mit der Zuständigkeit für die B15neu sind die Aufgaben unserer Wehr nochmals gewachsen. Um die Einsatzkräfte dort zu schützen wurde ein Verkehrssicherungsanhänger beschafft. Dadurch ist der verbliebene Platz im Gerätehaus zu klein.

Ein zukunftsfähiger und auch staatlich geförderter Anbau an das Gerätehaus ist nötig, für den wir uns eingesetzt haben und für eine zügige Umsetzung sorgen werden. 

3.6.    Gemeindebus

Im Rahmen der Bürgerversammlung vom November 2013 wurde vorgeschlagen, die Gemeinde soll einen 9-Sitzer-Bus beschaffen und Teugner Vereinen oder Privatpersonenen gegen Kilometergeld zur Verfügung stellen.

Neben der Beschaffung, die ggf. vom Teugner Gewerbeverein unterstützt wird, entstehen durch Wartung und Pflege, Versicherung, Unterstellung, Ausgabe und Rücknahme des Fahrzeugs weitere Kosten. Wir unterstützen diesen sinnvollen Vorschlag.

 

vorheriger Punkt - Wahlprogramm - nächster Punkt